Kategorien &
Plattformen

Freiwilligendienste und Praktikum

Freiwilligendienste und Praktikum
Freiwilligendienste und Praktikum

Wir möchten junge Menschen bei ihrer beruflichen und persönlichen Orientierung unterstützen! Deshalb kannst du bei uns ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)/Bundesfrewilligendienst (BFD) oder ein Praktikum machen.

Was bedeutet das?

Hier kannst du dich informieren:

Das Konzept der Kath. Fachstelle für Jugendarbeit Taunus (KFJ) in Oberursel sieht vor, jungen Menschen, die sich im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) oder eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) orientieren und sozial engagieren wollen, als Einsatzstelle zur Verfügung zu stehen.

ZIELE

Wir wollen uns den Chancen und Herausforderungen des FSJ/BFD stellen und ermöglichen jungen Menschen 

  • ihre sozialen und persönlichen Fähigkeiten zu entwickeln und zu erweitern,
  • sich beruflich zu orientieren, professionelles Arbeiten in der kirchlichen Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit und Jugendbildungsarbeit kennen zu lernen und Erfahrungen gelebten Glaubens zu machen.

ARBEITS- UND EINSATZFELDER

  • Pädagogische Tätigkeiten: Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Seminaren in den Bereichen 'Gruppenleiten' und 'Schule' in Kooperation mit den haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen (Startpaket, Gruppenleitergrundkurs, Klassenseminare, Weiterbildungen), Mitarbeit im Jugendbildungsteam, Mitarbeit bei Großveranstaltungen und Events, u.v.m. 
  • Mitarbeit bei regelmäßigen Angeboten: Junge Gottesdienste im Taunus, Mitarbeit in Gremien (z.B. AK Jugend, projektbezogene Arbeitskreise) 
  • Verwaltungs- und Bürotätigkeiten: Ausleihe, Kontrolle und Pflege des Materials, Mitbetreuung der Fachbibliothek, im Rahmen der pädagogischen Tätigkeit anfallende Arbeiten (Bereitstellen von Getränken, Raumgestaltung, Aufräumen ...), Telefondienst

WIR BIETEN DIR

  • Die Benennung eines Anleiters bzw. einer Anleiterin
  • die Einarbeitung in die Einsatzfelder
  • die persönliche und fachliche Begleitung und Anleitung durch den Einrichtungsleiter bzw. den*die Bildungsreferent*in
  • die Einbindung in die Teamstrukturen der KFJ (Teilnahme an  Dienstgesprächen, Klausuren, Supervisionen)
  • die Auswertung am Ende des FSJ
  • die Ausstellung eines qualifizierten FSJ-Zeugnisses

Du kannst bei uns beispielsweise ein Schülerpraktikum, ein Praktikum im Rahmen des Studiums oder ein Sozialpraktikum machen!

ZIELE & MÖGLICHKEITEN

  • Hier kannst du dich beruflich orientieren (multiprofessionelles Team),
  • bekommst Einblicke in die professionelle kirchliche Jugend-, Jugendverbands- und Jugendbildungsarbeit, 
  • du kannst deine sozialen und persönlichen Fähigkeiten ausprobieren, entwickeln und erweitern
  • sowie Erfahrungen gelebten Glaubens machen.

Organisatorischer Rahmen

Wenn du Interesse hast, dann schick' uns einfach eine Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und Bild per E-Mail.

Wir entscheiden dann innerhalb des Teams der KFJ Taunus, ob ein FSJ/BFD oder Praktikum derzeit möglich und sinnvoll ist.

Wenn wir uns nach einem Gespräch mit dir für ein Praktikum entscheiden, werden deine Unterlagen an das Dezernat Kinder, Jugend und Familie des Bistums Limburg weitergeleitet. Auf diese Weise ist automatisch dein Versicherungsschutz bei uns geklärt.

Für ein FSJ/BFD ist auch noch eine Bewerbung bei der Fachstelle Freiwilligendienste des Bistums nötig. Frag einfach bei uns nach oder informiere dich direkt unter https://soziale-dienste.net/

Wir freuen uns auf dich!

Weitere Infos bei...

Theresa Wiesner
Jugendbildungsreferentin
Herzbergstraße 3461440Oberursel
Tel.:06171 6942-12
Fax.:06171 6942-15
Rückmeldung & Anregung
Wir nehmen dich und deine Meinung ernst! Hier kannst du uns deine Rückmeldung und Anregung zukommen lassen bzw. mehr dazu erfahren. Wir versuchen alle eingehenden Mails innerhalb einer Arbeitswoche zu bearbeiten und eine erste Rückmeldung zu geben!

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz